DE
Have any Questions? +01 123 444 555

Alles Wichtige auf einen Blick.

HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN

Herzlich Willkommen im Elbe-Haus® FAQ-Portal. Hier finden Sie zu allen wichtigen Themen rund um den Massivhausbau die häufigsten Fragen und Antworten. Unsere FAQ-Datenbank wird auf Basis häufiger Anfragen an unseren Kundenservice sowie auf Basis von Beratungsgesprächen mit unseren Baufamilien permanent erweitert. Dadurch erhalten Sie umfangreiche Antworten auf Ihre Fragen. Verwenden Sie die Navigation, um eine Antwort auf Ihre Frage zu finden. Sie haben weitere Fragen? Unser Kundenservice ist gerne für Sie da!

Häufige Fragen zum Massivhausbau

Was unterscheidet den Architekten von einem Hausanbieter?

Für den Architekten bzw. Bauingenieur gilt eine Berufsordnung. Diese verpflichtet ihn per Gesetz dazu, immer zugunsten seines Bauherren zu handeln. Jede Vorteilsnahme ist also verboten. Der Architekt dient als Sachverwalter. Er ist in der Regel deutlich teurer als ein Hausanbieter, da er unter anderem an die Gebührenordnung gebunden ist.

Für einen Hausanbieter/Generalübernehmer gilt eine solche Berufsordnung nicht. Deshalb ist es für Sie als Bauherren wichtig, einen seriösen Hausanbieter zu finden. Dieser wird nicht auf seinen eigenen Vorteil aus sein. Vielmehr berät er Sie ehrlich. So entsteht eine Win-Win-Situation.

Mit Elbe-Haus® sind alle guten Dinge Drei: Wir sind Generalunternehmer/Hausanbieter mit eigenen Architekten und Bauingenieuren.

Wie erkennt man einen seriösen Hausanbieter?

Wenn Sie ein Haus bauen möchten, handelt es sich um ein großes Projekt. Da ist es verständlich, dass Sie einen seriösen Anbieter suchen. Wie ist der erste Eindruck? Was sagt Ihnen Ihr Bauchgefühl? Stimmt die Chemie? Fühlen Sie sich umfassend informiert? Oder bleiben Fragen – sogar ganz offensichtlich – unbeantwortet? Werfen Sie auch einen Blick auf das Infomaterial. Wie umfangreich ist es? Ist die Aufmachung professionell? Gibt es Zertifizierungen und Auszeichnungen?

So können Sie erstes Vertrauen fassen. Doch Kontrolle ist besser: Prüfen Sie den Bauvertrag, die Leistungen und die Baubeschreibung genau. Nichts sollte Lücken haben. Alles muss klar definiert sein. Lassen Sie gerne einen Bausachverständigen über die Unterlagen gucken. Ein seriöser Anbieter für Hausbau wird nichts dagegen haben.

Auch ein seriöser Hausanbieter möchte Ihnen etwas verkaufen. Daraus besteht das Geschäft. Sie werden aber spüren, ob das „auf Teufel komm' raus“ geschieht. Schwatzt der Anbieter Ihnen vieles auf? Oder fragt er kritisch nach Ihren Bedürfnissen? Ein solider Anbieter wird letzteres tun. Dann sagt er Ihnen ehrlich, was Ihnen nützt. Und er rät auch bei Bedarf von etwas ab.

Ein seriöser Hausanbieter wird seinen guten Ruf nicht aufs Spiel setzen. Er hat Sie als Kunden im Blick und ist nicht auf seinen Profit fixiert. Sprechen Sie uns gerne an. Testen Sie uns. Dazu haben Sie ein Recht. Wir überzeugen Sie gern von Elbe-Haus®.

Was muss ich beim Hausbau beachten?

Das Thema ist sehr umfangreich. Hier finden Sie einige wichtige Stichpunkte. Diese erläutern wir Ihnen dann gerne ausführlich in einem persönlichen Gespräch.

1. Grundstück

Achten Sie bei der Wahl des Grundstücks darauf, ob es zu Ihnen passt - langfristig. Prüfen Sie Infrastruktur und die umliegende Bebauung. Beachten Sie zum Beispiel auch, ob es Gewässer in der Nähe gibt. In solchen Gebieten ist der Bau eines Kellers oft nicht möglich.

Prüfen Sie das Grundbuch. Es kann sein, dass Wegerechte eingetragen sind oder die Gemeinde ein Vorkaufsrecht hat. Das sollten Sie wissen. Prüfen Sie das Grundstück auch, was den Bewuchs angeht. Gibt es einen alten Baumbestand, ist er wahrscheinlich geschützt. Sicher möchten Sie auch wissen, was in den Tiefen Ihres zukünftigen Grund und Bodens los ist. Ein Bodengutachten ist deshalb sinnvoll.

Kommen wir zum Bebauungsplan: Hier ist festgelegt, welche Form Ihr Haus haben darf. Außerdem erfahren Sie, wieviel Quadratmeter Grundfläche im Verhältnis zur gesamten Grundstücksgröße erlaubt sind. Sie finden dort Antworten auf die Fragen: Wieviel Geschosse sind erlaubt? Wie groß muss der Abstand zum Nachbarn sein? und vieles mehr...

Weitere Stichworte, die wir Ihnen gerne erläutern:

  • Paragraph 34 des Baugesetzbuches (wichtig, wenn kein Bebauungsplan vorhanden ist)
  • Erschließung des Grundstücks (betrifft z. B. die Anbindung an das öffentliche Straßennetz)
  • Amtlicher Lageplan (wichtig für den Bauantrag)
  • Grunderwerbssteuer (variiert je nach Bundesland)

2. Planung Ihres Massivhauses

Wenn Sie sich für ein Massivhaus entschieden haben, bauen Sie ein Zuhause mit Wertbestand. Stein auf Stein entsteht Ihr Traumhaus. Für welchen Haustyp Sie sich entscheiden, bleibt Ihnen überlassen. Soll es zum Beispiel ein Bungalow, Einfamilienhaus, Stadtvilla oder Doppelhaus sein? Der Haustyp muss allerdings zum Bebauungsplan passen. Schlussendlich ergibt sich der Haustyp sicher aus einem guten Gespräch über Ihre Bedürfnisse. Elbe-Haus® steht für eine kompetente Beratung. Wir besprechen mit Ihnen zum Beispiel:

  • Vorteile und Kostenaufwand für einen Keller
  • den Einsatz moderner Haustechnik
  • welche Heizung zu Ihnen passt
  • welche Standards Sie zum Energiesparen einhalten müssen
  • welches Material wir aus guten Gründen verbauen
  • welche Grundrisse für Sie wirklich Wohnkomfort bedeuten

Bei der Planung helfen unsere Bauherrenzentren. Hier finden Sie eine große Auswahl an Ausstattung. Und wir zeigen Ihnen in unserem Bauherren-Kino groß in 3D, wie Ihr zukünftiges Zuhause aussieht.

Wie kann ich beim Hausbau sparen?

Wenn Sie ein Haus bauen, gehört eine genaue Kalkulation der Kosten unbedingt dazu. Das verschafft Ihnen Sicherheit. Sie erhalten bei einem seriösen Bauanbieter einen genauen Überblick darüber, welche Leistungen Sie für Ihr Geld bekommen. Und Sie erfahren so auch, was Sie sich tatsächlich leisten können.

Viele Bauherren suchen nach Möglichkeiten, um zu sparen. Ein wichtiger Punkt dabei ist die Frage: Wollen Sie schlüsselfertig bauen? Oder planen Sie auch Eigenleistungen ein? Letztere sind sicherlich ein Mittel, um Kosten zu senken. Weitere Möglichkeiten sind:

  • Entscheiden Sie sich für ein kleineres Grundstück
  • Nutzen Sie Förderungen
  • Denken Sie über weniger Quadratmeter nach
  • Kommen Sie auch ohne Keller aus?
  • Wählen Sie eine einfachere Ausstattung
  • Ein offener Wohnraum statt vieler Wände
  • Flügeltüren sind in der Regel günstiger als Schiebetüren
  • Bringen Sie Rollläden nur an notwenigen Fenstern an
  • Verzichten Sie auf einen Balkon
  • Entscheiden Sie sich für Dachflächenfenster statt Gaube
  • Informieren Sie sich über effiziente Haustechnik

Wenn Sie Eigenleistungen erbringen möchten, dann zum Beipiel so:

  • Bäume fällen (bei entsprechender Genehmigung) und Erdarbeiten
  • Trockenbauarbeiten
  • Verlegung des Bodens / Fliesen
  • Malern und Tapezieren
  • Garten selber anlegen
  • Carport oder Terrasse selber bauen
Was zeichnet ein Massivhaus aus?

Massiv zu bauen bedeutet: Hier wird Stein auf Stein gebaut. Dies bietet drei Vorteile:

  • Sie als Bauherr können individuell planen.
  • Die Wärmespeicherung ist sehr gut. Sie sparen also Energie.
  • Das Eigenheim ist langlebig und wertbeständig.
Wie lang ist die Bauzeit von einem Massivhaus?

Wer noch mietet und in die eigenen vier Wände umziehen möchte, will planen. Schließlich sollten finanzielle Doppelbelastungen (durch Miete und erste Kreditzahlungen) von kurzer Dauer sein.

Grundsätzlich geht man bei einem einfachen Massivhaus von einer Bauzeit von 7 bis 8 Monaten aus. Dennoch ist die konkrete Dauer so individuell wie Ihr Traumhaus. Elbe-Haus® plant mit Ihnen deshalb transparent und verlässlich. Wir garantieren einen Baubeginn binnen 3 Monaten, nachdem alle Voraussetzungen (z.B. Baugenehmigung und Finanzierung) vorliegen. Außerdem profitieren Sie von einer vertraglich festgelegten kurzen Bauzeit.

Was kostet ein Massivhaus?

Das ist so unterschiedlich wie Ihre Gestaltungsmöglichkeiten! Außerdem hängt es davon ab, ob bereits ein Grundstück vorhanden ist oder ob Sie dieses neu kaufen müssen. Bei den Grundstückspreisen helfen zur Orientierung zunächst die Bodenrichtwerte der einzelnen Bundesländer weiter. Diese unterscheiden sich deutlich voneinander.

Was den Quadratmeterpreis für den Hausbau angeht, so können Sie von etwa 1.500 bis 2.000 Euro ausgehen. Klicken Sie sich doch einfach einmal durch die verschiedenen Haustypen und das Preisbeispiel von Elbe-Haus®. Hier finden Sie auch Möglichkeiten zu sparen. Natürlich macht es einen Unterschied, ob Sie einen Keller wünschen oder nicht. Oder ob Sie das Haus schlüsselfertig übernehmen oder noch etwas in Eigenleistung erbringen wollen.

Wie wertbeständig ist ein Massivhaus?

Bei einem Fertighaus geht man von einer durchschnittlichen Lebensdauer von 80 bis 90 Jahren aus. Ein Massivhaus kommt auf durchschnittlich 100 Jahre. Das begünstigt einen Verkauf. Dieses Plus an Wertbeständigkeit schätzen auch Banken. Sie finanzieren meist lieber massive Häuser. Die Konditionen dafür könnten also günstiger sein als bei einer anderen Bauweise.

Der Wiederverkaufswert eines Massivhauses liegt bis zu 30 Prozent höher als bei einem Fertighaus. Insgesamt ist die Wertstabilität aber auch vom Standort und den Entwicklungen am Immobilienmarkt abhängig.

Weitere Informationen zum Thema Beratung & Service.

© 1997 - 2021 | Elbe-Haus® GmbH

Telefon: 03869 / 76 01-0  |  E-Mail: info@elbe-haus.de

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf der Website. Einige sind essentiell, damit die Website überhaupt funktioniert. Andere helfen uns die Website zu verbessern und sie an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Wir setzen dazu auch externe Dienste ein. Sie können diese Funktionen alle gesammelt akzeptieren (Alle akzeptieren) oder mit einem Klick auf die Schaltfläche „Auswahl akzeptieren“ sowie dem Setzen/Entfernen von Häkchen bei den einzelnen Funktionen individuell einstellen. Sie können die Einstellungen auch nachträglich ändern. Den Link dazu finden Sie u.a. im Fußbereich der Website sowie in der Datenschutzerklärung.